Pinned Egoshooter Training in SF2

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Language sections

    • Hey,

      zwar kenne ich die verschiedenen Techniken aber trotzdem war es sehr interessant alles mal so zu lesen! Tolle Arbeit.

      Eine Sache wurde allerdings zwar erwähnt aber verdient wie ich finde einen eigenen Punkt.

      Das Movement.

      Vorteile die ein gutes Movement mit sich bringen:

      Man reagiert in einem Gefecht schneller auf feindlichen Beschuss - zum Beispiel Deckungssuche oder das "Tanzen" mit dem Tod also dem Ausweichen der Kugeln sollten schnell und reibungslos funktionieren.

      Hindernisse lassen sich schnell überwinden und vorteilhafte Positionen leichter finden - zum Beispiel auf Sat der Tunneleingang oder auch auf Rocket einige erhöhte Spots.

      Man lässt sich nicht aus der Ruhe bringen wenn man geblendet wurde - sondern hat entweder bereits im Voraus eine günstige Position im Kopf oder läuft zurück wo man herkam.
      (Hier spielt außerdem der Punkt "Map-Kenntnisse" eine Rolle)

      ->Bezogen auf Teamplay:

      Man steht steht sich nicht gegenseitig im Weg - sondern weiß wie man sich positionieren muss ohne dem eigenen Mate die Sicht zu blockieren.

      Zusammen mit einem Mate lassen sich Gegner außerdem leichter "Ausmoven" wobei hier verschiedene bereits erwähnte Punkte einfließen wie Lockvogel, Map Calls und allermeistens zum "Grande Finale" das Pieken um den Gegner auszuschalten. - Das Ausmoven zusammen mit einem Mate benötigt gute Absprache, eine vorteilhafte Postition dem Gegner gegenüber und Ruhe!(Es sollte zum Schluss nicht Verwirrung entstehen weil nicht klar ist wer denn nun den Gegner töten darf...)


      MfG,

      Floki


      Nobody can hurt me without my permission.”Mahatma Gandhi

      Von einem Arzt kann man nicht erwarten, dass er Gesunde sympathisch findet. - Michel de Montaigne

      ♪♪World out, Music on!♪♪

      The post was edited 1 time, last by B4ck1oH3ll ().

    • B4ck1oH3ll wrote:

      Hey,
      zwar kenne ich die verschiedenen Techniken aber trotzdem war es sehr interessant alles mal so zu lesen! Tolle Arbeit.
      Eine Sache wurde allerdings zwar erwähnt aber verdient wie ich finde einen eigenen Punkt.
      Das Movement.
      Vorteile die ein gutes Movement mit sich bringen:
      Man reagiert in einem Gefecht schneller auf feindlichen Beschuss - zum Beispiel Deckungssuche oder das "Tanzen" mit dem Tod also dem Ausweichen der Kugeln sollten schnell und reibungslos funktionieren.
      Hindernisse lassen sich schnell überwinden und vorteilhafte Positionen leichter finden - zum Beispiel auf Sat der Tunneleingang oder auch auf Rocket einige erhöhte Spots.
      Man lässt sich nicht aus der Ruhe bringen wenn man geblendet wurde - sondern hat entweder bereits im Voraus eine günstige Position im Kopf oder läuft zurück wo man herkam.
      (Hier spielt außerdem der Punkt "Map-Kenntnisse" eine Rolle)
      ->Bezogen auf Teamplay:
      Man steht steht sich nicht gegenseitig im Weg - sondern weiß wie man sich positionieren muss ohne dem eigenen Mate die Sicht zu blockieren.
      Zusammen mit einem Mate lassen sich Gegner außerdem leichter "Ausmoven" wobei hier verschiedene bereits erwähnte Punkte einfließen wie Lockvogel, Map Calls und allermeistens zum "Grande Finale" das Pieken um den Gegner auszuschalten. - Das Ausmoven zusammen mit einem Mate benötigt gute Absprache, eine vorteilhafte Postition dem Gegner gegenüber und Ruhe!(Es sollte zum Schluss nicht Verwirrung entstehen weil nicht klar ist wer denn nun den Gegner töten darf...)
      MfG,
      Floki

      Hey Floki, vielen Dank für die Rückmeldung und für deine Ergänzung. Wir werden dein Beitrag beim nächsten Update mit reinnehmen :)


      AlterEgo"Red" wrote:

      Moin. Wollte mich an der Stelle auch mal melden. Sehr schöne Website habt ihr da eingerichtet, sehr schöne Videos mit Erklärung und gute Qualität auch noch.
      Ihr habt die Themen gut ausgearbeitet, das gefällt mir!
      Punkt "Supporter" halte ich aber irgendwie für unnötig. Irgendwo supporten sich doch alle gegenseitig, oder nicht? :D

      Vielen Dank für dein Lob :) Ja das stimmt, jeder supportet jeden (im besten Fall^^).


      @Alle Anderen... es war notwendig die Seite in den Wartungsmodus zu versetzen. Sie ist nun wieder online und kann gesichtet werden.
      Ich würde mich freuen wenn ihr die Seite in eurem Clan teilt. Das hilft sicher euren Clan Buddys, auch wenn das Game immer älter wird und kaum noch Anfänger rumlaufen ^^ Wie Floki & RED geschrieben haben, finden auch Fortgeschrittene und Profis ein Unterhaltungswert auf der Seite Egoshooter Training für SF2.


      In dem Sinne, peace out und flamed nicht soviel ^^
    • AlterEgo"Red" wrote:

      Moin. Wollte mich an der Stelle auch mal melden. Sehr schöne Website habt ihr da eingerichtet, sehr schöne Videos mit Erklärung und gute Qualität auch noch.

      Ihr habt die Themen gut ausgearbeitet, das gefällt mir!

      Punkt "Supporter" halte ich aber irgendwie für unnötig. Irgendwo supporten sich doch alle gegenseitig, oder nicht? :D
      du hast schon recht alle supporten sich gegenseitig aber die rolle des supporters besteht meistens darin den entry-fragger oder 'opener' zu unterstützen oder mit smokes flashes oder refragen sein team zu supporten...auch infos sammeln gehört zu seinen aufgaben. also so umsonst ist er nicht.
    • Bepow wrote:


      B4ck1oH3ll wrote:

      Vorteile die ein gutes Movement mit sich bringen:Man reagiert in einem Gefecht schneller auf feindlichen Beschuss - zum Beispiel Deckungssuche oder das "Tanzen" mit dem Tod also dem Ausweichen der Kugeln sollten schnell und reibungslos funktionieren.
      Hindernisse lassen sich schnell überwinden und vorteilhafte Positionen leichter finden - zum Beispiel auf Sat der Tunneleingang oder auch auf Rocket einige erhöhte Spots.
      Man lässt sich nicht aus der Ruhe bringen wenn man geblendet wurde - sondern hat entweder bereits im Voraus eine günstige Position im Kopf oder läuft zurück wo man herkam.
      (Hier spielt außerdem der Punkt "Map-Kenntnisse" eine Rolle)
      ->Bezogen auf Teamplay:
      Man steht steht sich nicht gegenseitig im Weg - sondern weiß wie man sich positionieren muss ohne dem eigenen Mate die Sicht zu blockieren.
      Zusammen mit einem Mate lassen sich Gegner außerdem leichter "Ausmoven" wobei hier verschiedene bereits erwähnte Punkte einfließen wie Lockvogel, Map Calls und allermeistens zum "Grande Finale" das Pieken um den Gegner auszuschalten. - Das Ausmoven zusammen mit einem Mate benötigt gute Absprache, eine vorteilhafte Postition dem Gegner gegenüber und Ruhe!
      Hey Floki, vielen Dank für die Rückmeldung und für deine Ergänzung. Wir werden dein Beitrag beim nächsten Update mit reinnehmen :)
      @B4ck1oH3ll hab' deine Inhalte hinzugefügt, danke nochmal.


      Prediction' wrote:

      Moin @Bepow ,

      ich habe mir die Seite einmal grob angeschaut und kann Dir nur ein Lob aussprechen. Sehr gute Arbeit, die du dort vollbracht hast.
      Nähere Begutachtung wird in den nächsten Tag folgen.

      Vielen Dank Herr Admin :)